Orgeldaten zu Greppin
 

 

Baujahr / Opus

Traktur, Lade

Details

 

1906 / 283

pneum. Kegellade

barockes Gehäuse; seit 1922 Prospektpfeifen aus Zink, seit 2007 wieder aus Zinn und Einbau eines geräuschlosen Elektromotor; Orgel wurde 2007 restauriert und rekonstruiert.; Vox coelestis 8' wurde 2007 rekonstruiert - vorher Octave 2' gestanden.
 

 

Informationen und Bilder: Freundlich von Herrn Renè Mangliers
 

 

I. Werk

II. Werk

 

C - f 3

C - f 3

 

Bordun 16'  ab c

Geigenprincipal 8'

 

Principal 8'

Liebl. Gedackt 8'

 

Gambe 8'

Flauto trav. 8'

 

Hohlflöte 8'

Salicional 8'

 

Octave 4'

Vox coelestis 8'

 

Mixtur 3 fach

Flùte harmonique 4'

 

 

 

 

 

 

Spielhilfen

Pedal

 

MK

C - d 1

 

PK

Subbass 16'

 

Calcant (Licht und Motor an/ aus)

Violon 16'

 

4 Kollektivdrücker

Principalbass 8'